Würzburg und Juliusspital

Städtetrips

London, Paris und Madrid, große Namen und schöne Städte; aber Würzburg? Ja, in Würzburg kann man ein tolles Wochenende verleben. Wunderschön am Main gelegen, von der Festung Marienberg bewacht und mit grandiosen Ausblick auf die Stadt.

 

Das Frankenland ist eine Weingegend. Anstatt Bier im Pup trinkt man Wein auf der Mainbrücke. Bei schönem Wetter gibt es keinen besseren Ort um den Tag ausklingen zu lassen. Am Abend scheint die ganze Stadt dort bei einem Glas zu verweilen. Die Getränkebestellung, tagsüber bei den kleinen Weinausschank machbar, wird in den Abendstunden zur Geduldsprobe.

In Würzburg findet man noch kleine coole Shops fernab des Mainstreams. Schöne Cafés und lässiges Publikum laden ein, die kleinen Gassen zu erkunden. Auch kulinarisch hat die Frankenstadt viel zu bieten. Von regionaler Küche bis zu hippen Restaurants wird hier jeder etwas finden.

Sehr zu empfehlen ist eine Kellerführung im Juliusspital. Hier lässt sich eine entspannte Stunde mit Informationen über die Historie des Krankenhauses mit angeschlossenen Weingut erleben. Im Weinkeller reihen sich meterlang die großen Weinfässer aneinander, was für eine Kulisse für ein Portraitshooting.

Während der Führung bietet sich immer wieder die Gelegenheit die guten Tropfen zu probieren.

Ein Muss bei gutem Wetter ist der Besuch der Festung. Die Schönheit des Gebäudes erfährt man am besten bei einer ruhigen Stunde unterhalb des Fürstengartens auf der Festungsmauer sitzend. Die Aussicht auf Würzburg und die Mainbrücke ist einmalig.

Nicht vergessen sollte man einen Besuch der Residenz. Zentral in der Innenstadt gelegen. Das beeindruckende Gebäude gehört heute zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.